Mastodon

Kategorie: Die Bunte Stunde

Alle Podcasts zum Thema schwul, lesbisch, transgender oder insgesamt LGBTQ können auch über diesen Feed im Podcatcher direkt abgerufen werden.  https://ausgangpodcast.de/feed/die-bunte-stunde/. Außedem sind alle Interviews hier und auf den folgenden Seiten aufeglistet. Ihr könnt die Gespräche also auch direkt im Browser abrufen. Abonniert uns aber auch gerne auf Spotify, Google Podcasts, Deezer. Hört euch spannende Interviews über Sexting, HIV, oder auch Pupplay an. Aber auch über Regenbogenfamilien in der LGBTQ-Welt.

DBS#37 – Barbara Wallbraun – Uferfrauen – Lesbisches Leben und Lieben in der DDR

BARBARA WALLBRAUN ERZAEHLT IM AUSGANG PODCAST INTERVIEW VON IHRER DOKUMENTATION UFERFRAUEN UEBER LESBISCHES LEBEN UND LIEBEN IN DER DDR
©Christiane Grundlach

Barbara Wallbraun ist Autorin und Regisseurin des Dokumentarfilms „Uferfrauen„. Der Film portraitiert sechs lesbische Frauen und das Leben und Lieben in der DDR. In rund acht Jahren Arbeit setzte die gebürtige Thüringerin, ohne spezielles Vorwissen aus dem Filmbereich, ihr Projekt schrittweise um. Weiterlesen

DBS#36 – Gun Overesch – TeachOut – Bildung sichtbar queer gestalten

GUN OVERESCH UEBER DAS PROJEKT TEACHOUT FUER MEHR SICHTBARKEIT QUEERER LEHRKRAEFTE UND ERZIEHER UND PADÄGOGINNEN
©Gun Overesch

Gun Overesch ist Mitgründerin der Initiative #teachout

Die Initiative TeachOut steht für queere Sichtbarkeit im Bildungsbereich. Angesprochen werden speziell queere, transidente und nicht-binäre Personen, die an Schulen, in Kitas, an Universitäten oder in ähnlichen Einrichtungen arbeiten. Inspiriert wurde das Projekt durch das ActOut-Manifest das im Februar 2021 von der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht und von 185 queeren Schauspieler:innen unterstützt wird.

Angestoßen durch den Instagram-Post eines queeren Lehrers, hat Gun Overesch einen Instagram-Kanal für TeachOut aufgebaut. Auch ein dazugehöriges Hashtag ist in Anlehnung an Actout denfinert worden. Damit hat sie offenbar einen Nerv getroffen, denn die Resonanz war sofort sehr hoch. Viele Menschen aus dem queeren Spektrum, die z.B. auch Lehrkräfte sind, haben passende Posts auf ihren Kanälen abgesetzt, sich selbst sichtbar gemacht und so kam der Stein ins Rollen. Einen Post kann jede:r übrigens ganz individuell gestalten, eine Vorgabe gibt es nicht.

Große Resonanz von Anfang an

Zum ersten Online-Treffen fanden sich direkt 30 interessierte Personen zusammen und es wurden Pläne für die Internet-Präsenz geschmiedet. Dabei entstand ein Entwurf für die jetzige Homepage, es wurde eine Konzept für den Instagram-Kanal entwickelt und Freiwillige für die Pressearbeit gefunden. Alle Position werden bis heute von ehrenamtlichen Menschen betreut, dich sich für das Projekt in ihrer Freizeit engagieren.

TeachOut soll für mehr Sichtbarkeit queerer Menschen aus dem Bildungswesen sorgen und auf ihre Lage aufmerksam machen. Noch immer ist es beispielsweise an Schulen nicht selbstverständlich, dass Lehrkräfte mit ihrer sexuellen Orientierung offen umgehen können. So reagieren Schulleitung nicht immer offen auch das Thema und auch Schüler:innen und Eltern müssen immer wieder behutsam an die Thematik heran geführt. Besonders Schüler.innen sind am Privatleben von Lehrerinnen und Lehrern interessiert und nicht wenige müssen ihre Partnerschaft verleugnen.

Unerwartetes Interesse und Medienecho

Das Projekt hat auch medial viel Aufmerksamkeit erlangt. So führten die Initiator:innen bereits mit vielen bekannten Medien wie dem NDR, der ZEIT, den ZDF und vielen anderen Interviews. Das merkt auch Gun Overesch, die immer wieder Anfragen verschiedener Medien erhält und von ihren ganz eigenen Erfahrungen als lesbische Lehrerin erzählt. Auch mit uns hat Gun viele ihrer Erfahrungen geteilt und uns von der Entstehung von TeachOut erzählt. Wenn ihr mehr dazu wissen wollt, hört jetzt die ganze Folge.

Ihr möchtet mehr zu TeachOut erfahren?

Unterstützt das Projekt auf Instagram oder besucht die Homepage für mehr Informationen wie ihr euch engagieren könnt.

Wir freuen uns außerdem über euer Feedback unter mail@ausgangpodcast.de. Wenn ihr nichts mehr verpassen möchtet, folgt uns gerne auf Instagram. Dort erhaltet ihr immer aktuelle Neuigkeiten zu unseren Interviews. Alle weiteren Möglichkeiten wie ihr uns erreichen könnt, gibt es auf Link.Tree.

Weitere queere Themen findet ihr in unserer Interview-Reihe „Die Bunte Stunde“. Dort hat uns, passend zu „TeachOut“, Michael vom Umgang mit seinem Schwulsein als Lehrer an einer Grundschule in Hamburg erzählt. Wolltet ihr schon immer etwas zu Regenbogenfamilien erfahren? Dazu hat uns Madita ihre Geschichte erzählt. Sie lebt gemeinsam mit ihrer Frau und zwei Kindern in einer Regenbogenfamilie mit zwei Mamas.

DBS#35 – Ana Jovanovic – Schule der Vielfalt trifft Lachyoga

Ana Jovanovic spricht im Interview bei Ausgang Podcast uber das Projekt Schule der Vielfalt und Lachyoga
Ana Jovanovic engagiert sich für „Schule der Vielfalt“ und unterrichtet Lachyoga. ©Ana Jovanovic

Antidiskriminierungsprojekt „Schule der Vielfalt“

Lehrerin Ana Jovanovic macht sich stark für weniger Diskriminierung an ihrer Schule und unterrichtet Lachyoga.

Ana ist Lehrerin an einer Sekundarschule zwischen Köln und Düsseldorf und engagiert sich für das Antidiskriminierungsprojekt „Schule der Vielfalt“. Außerdem unterrichtet sie Lachyoga und hat uns im Interview direkt am Mikro zu einer Übung animiert. So viel sei verraten: Es wirkt sofort! Weiterlesen

DBS#34 – Sophia Emmerich & Sam Arndt – Ab Heute – Der lange Weg zum eigenen Namen

Sophia Emmerich und Sam Arndt sprechen bei Ausgang Podcast ueber ihren Film Ab heute.
Die Macher:innen von „Ab heute“ – Sophia Emmerich & Sam Arndt – ©Sophia Emmerich

„AB HEUTE“ – ist eine Dokumentation über die Problematik des Transsexuellengesetzes

Sophia Emmerich und Sam Arndt sind die Macher:innen der Doku „Ab Heute – der lange Weg zum eigenen Namen“.

Im Mai 2021 hätte das sogenannte Transsexuellengesetz (kurz: TSG) reformiert werden können – die Chancen dafür standen gut. Doch die Reform blieb schließlich aus und das haben die beiden zum Anlass genommen, Menschen in einer Dokumentation zu zeigen, die selbst Erfahrungen mit dem TSG haben. Weiterlesen