DBS#18 – Marcel Dams – Sexpositiver Blogger & HIV-Aktivist

©Marcel Dams

Marcel Dams ist seit 10 Jahren HIV-positiv.
Wie lebt es sich mit HIV?

Marcel Dams lebt seit mittlerweile 10 Jahren mit einer positiven HIV-Diagnose.
Marcel lernte mit 20 einen Mann kennen und nach einiger Zeit kamen die beiden sich näher. Der Sex war ungeschützt und Marcel hatte somit einen sogenannten Risikokontakt. Die Diagnose hat ihn deshalb auch nicht gänzlich schockiert, als er kurz nach dem sexuellen Kontakt zum Gesundheitsamt gegangen ist um einen Test durchführen zu lassen.

Natürlich dauerte es einige Zeit bis er seine Diagnose akzeptieren konnte. Heute ist Marcel unter der Nachweisgrenze, d.h. seine Viruslast ist so gering, dass sie im Blut nicht mehr nachweisbar ist. Er kann das Virus also nicht mehr übertragen.  Der Weg zur eigenen Akzeptanz war für ihn trotzdem nicht leicht.

Marcel hat kurze Zeit später angefangen einen Blog zu eröffnen und schreibt seit dem über seine eigenen Erfahrungen mit HIV und AIDS. Als Betroffener macht er nach wie vor darauf aufmerksam.

Nicht nur als Blog verarbeitet Marcel seine Erfahrungen, sondern mittlerweile auch auf  YouTube. Auf seinem Kanal schildert  er auch in Videos seine persönlichen Erfahrungen mit HIV, spricht z.B. über seine Therapie, Sex-Flauten und Diskriminierung von Ärzten.

Marcel nutzt (nicht nur) soziale Medien um über seine Erkrankung zu sprechen und aufmerksam zu machen

Medial hat Marcel bis heute einiges an Erfahrung gesammelt und mit verschiedenen Radiosendern und Zeitungen über sich und sein Leben als hiv-positiver Mensch gesprochen. Als HIV-Aktivist setzt er sich selbstbewusst für Entstigmatisierung und gegen Ausgrenzung von Betroffenen ein. Beim Checkpoint der Kölner Aidshilfe ist er unter anderem für die Beratung in Sachen HIV/AIDS zuständig, und spricht mit (potentiellen) Betroffenen auch über Sicherheit und Risiken beim Sex und über alle Probleme die einem als positiv-getesteter Mensch im Alltag begegnen können.

Wichtig zu erwähnen ist für uns noch, dass HIV/AIDS alle angehen und dass der Virus kein Problem ist dass nur schwule Männer haben. Sie gelten als Risikogruppe ja, aber jede*r kann die Immunschwächekrankheit bekommen.

Im Interview besprechen wir was ein Risikokontakt ist, klären mit Marcel nochmals die üblichen ,oft gestellten Fragen und sprechen natürlich über seinen persönlichen Weg. An wen kann ich mich wenden, wenn ich nach einem Risikokontakt Sorge habe, dass es etwas passiert ist? Wie ist die Aidshilfe organisiert und wie funktioniert das eigentlich mit der PrEP?

Reinhören ist wie immer kostenlos und die vergangenen Folgen von Die Bunte Stunde sind auch immer noch in unserem Podcast-Feet abrufbar.

Ihr hört uns auf iTunes, Spotify, Google Podcasts, Deezer und im Podcatcher eurer Wahl.

Falls Ihr Anregungen für weitere Themen habt oder kommentieren möchtet, könnt Ihr unten einen Kommentar hinterlassen oder uns ganz einfach über “Kontakt” direkt ansprechen. Wir freuen uns über Eure Rückmeldungen und Zuschriften.

Mehr zu Marcel?
http://www.marceldams.com

Du suchst Hilfe und bist unsicher an wen du dich wenden sollst?
http://www.aidshilfe.de

Jetzt NEU:
Unser Podcastfeed auf Spotify für alle Folgen der bunten Stunde.

 



Zu hören im Podcast sind:


avatarSebastian
avatarToni
avatarMarcel Dams