DGS#111 – Mary & Flo – Digitale Nomaden Podcast – Der Re-Launch

MARY & FLO SIND ZUERUECK MIT DEM DIGITALE NOMADEN PODCAST IM INTERVIEIW BEI AUSGANG PODCAST
©Patrick Reymann

Der Digitale Nomaden Podcast ist zurück. Nach zwei Jahren Pause geht es mit neuen Themen und neuen Hosts endlich weiter. Gegründet wurde der Digitale Nomaden Podcast bereits 2016. Damals starteten Sascha Boampong und Timo Eckhard gerade frisch damit durch. Seit März 2022 erzählen Mary und Flo nun neue Geschichten rund um ortsunabhängiges Arbeiten.

Wie arbeiten digitale Nomaden?

Bei Timo und Sacha, Mary und Flo hat die Chemie schon beim ersten Treffen gestimmt. Sie war sogar so gut, dass die Entscheidung zum Relaunch vom Digitale Nomaden Podcast aus einer spontanen Idee entstanden ist.

Kernthema ist bis heute ortsunabhängiges Arbeiten und wie man das selbst umsetzen kann. Die meisten glauben wahrscheinlich dass digitale Nomaden nur in der Hängematte liegen. Mary und Flo können das allerdings nicht ganz bestätigen. Die beiden leben nämlich seit eineinhalb Jahren in einem umgebauten Van –  8 qm Wohnraum auf vier Rädern. Ihr Weg in die Online-Selbstständigkeit war erstmal wenig geradlinig. Die beiden haben jede:r einen Beruf erlernt und auch darin gearbeitet. Richtig glücklich waren sie damit irgendwann aber nicht mehr.

In Mary keimte immer die Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit und einem etwas anderen Lebenskonzept. Weg vom festen Wohnsitz und rein in den eigenen Van, ortsunabhängig leben und arbeiten. Das Fahrzeug haben die beiden ziemlich bald gefunden und gekauft. Bevor die Reise ins digitale Nomadentum aber losgehen konnte, haben die beiden den Van in Eigenregie umgebaut.

Durch die Corona-Pandemie fanden sich Flo & Mary bald in der Kurzarbeit wieder und hatten viel Freizeit. So wuchs der Wunsch endlich zu kündigen immer mehr und wurde bald in die Tat umgesetzt. Mit großer Unterstützung von Freunden und Familie waren die Bedanken auch bald weg gewischt und das Paar baute seine Zelte in Deutschland ab. Digitale Arbeit sollte es werden. Online Business, heißt es mittlerweile.

Aber was tun? Neben Social Media Management haben die beiden vielen andere Möglichkeiten und Dienstleistungen angeboten Richtig gezündet hat das aber nicht. Schlussendlich haben sie sich dafür entschieden, ihre eigenen Erfahrungen für ein Coaching-Programm zu nutzen. Darin beraten sie Menschen, die gerne selbst in die Online-Selbstständigkeit gehen wollen. Dabei ist erstmal zweitrangig ob sie auch digitale Nomaden werden wollen. Denn dieser Schritt ist auch nicht für alle etwas, wie sie uns im Interview erklären. Kundinnen und Kunden werden auf Wunsch von der ersten Idee bis zur Geschäftsaufnahme begleitet. Und bei Bedarf auch noch darüber hinaus.

Wie kann man von überall arbeiten?

Mary und Flo wissen aus eigener Erfahrung, dass neben einem Heim, auch ein guter Internetzugang von Nöten ist. Damit klappt es unterwegs auch ziemlich gut, wie uns die beiden im Interview erzählen. Dazu lassen sich beispielsweise Flatrates buchen, die täglich nur einen Euro kosten. Trotzdem ist damit auch im Ausland eine große Bandbreite mit viel Datenvolumen nutzbar. Das wichtigste für das arbeiten im Internet ist wahrscheinlich auch eine Unterkunft. Ob Van, oder eher Co-Working-Space am Lieblings-Ort ist dabei eine individuelle Entscheidung.

Wer auf vier Rädern unterwegs ist, benötigt einen geeigneten Stellplatz. Diese findet man meist über Google Maps aber auch über spezielle Foren in denen sich digitale Nomaden aufhalten. Der Digitale Nomaden Podcast hat zudem eine große Community auf Facebook. Dort tauschen sich Newcomer und Profis über ihre gesammelten Erfahrungen aus.

Wir wollten mehr über die Beweggründer der beiden digitalen Nomaden erfahren. Im Interview haben wir erfahren, woher sie ihren Van bekommen haben, was Vor- und Nachteile am ortsunabhängigen Arbeiten sind und wie sie mit nur acht Quadratmetern Lebensraum eigentlich auskommen.

Wo kannst du den Digitale Nomaden Podcast abrufen?

Hören könnt ihr den Digitale Nomaden Podcast über Anchor oder Spotify. Neuigkeiten rund um Mary und Flo findet ihr auf Instagram.

Wenn ihr nicht genug von Ausgang Podcast bekommt, könnt ihr alle weiteren Folgen hier auf der Homepage hören. Des weiteren sind wir bei allen bekannten Streamingdiensten verfügbar und überall wo du Podcasts abrufst. Bei „Die Gesprächsvollzieher“ sprechen wir mit interessanten Menschen über ihre ganz persönlichen Geschichten. Ob Brian Müschenborn, der studierte Theologe, der ein Bestattungsunternehmen leitet, oder Benedikt Kellermann, der mit 29 Jahren in Köln zum Priester geweiht wurde.

Unser erstes Interview zur Entstehung vom Digitale Nomaden Podcast mit Timo Eckhard könnt ihr noch einmal nachhören. 5 Jahre ist das bereits her. Wahnsinn wie die Zeit vergeht.