Kategorie: Talk

DGS#21 – Olga Witt – Zero Waste – Wie man sein Leben von Müll befreit

 

Olga Witt im Interview bei Ausgang Podcast in Köln
mit Olga Witt in ihrem Laden „Tante Olga“ in Köln Sülz © Ausgang Podcast

 

Zero Waste ist das Credo von Olga Witt

Olga Witt ist Gründerin eines Unverpacktladens und sagt mit Tante Olga dem Müll den Kampf an. „Verpackungsfrei leben“ heißt diese Bewegung. Für die ehemalige Architektin ist daraus eine Berufung geworden. Den Rucksack geschnürt, ging es auf eine sechsmonatige Selbstfindungsreise bei der sie dem Thema Müllvermeidung begenete. Feuer und Flamme, begann sie bei der Rückkehr ihr Leben umzukrempeln und ihren Haushalt vom Müll zu befreien. Als sie ihren Mann kennen lernt, starten beide das Projekt Zero Waste und gründen gemeinsam mit einer Freundin den Unverpacktladen Tante Olga in Köln.

Weiterlesen

Die Gesprächsvollzieher – Folge 20 – Blind Date – Podcastdinner mit I LOVE LAMP

 

Wir haben mal etwas ganz Neues ausprobiert und zusammen mit den Jungs von I LOVE LAMP ein Podcastdinner gemacht. Es wurden bei Hackbraten und Bratkartoffeln Podcasterfahrungen ausgetauscht und wir haben mit Sebi (dem anderen) und Wookie über viele andere Dinge gesprochen. Weiterlesen

DGS#19 – Stefko Hanushevsky – Wenn die Bühne dein zu Hause ist

alt="Schauspieler Stefko Hanushevsky arbeitet am Schauspiel Köln im Interview bei Ausgang Podcast"
© Katja Kuhl

„Die ganze Welt ist eine Bühne….“
– William Shakespeare –

Schauspieler, Sprecher und Regisseur

Das alles ist Stefko Hanushevsky. Im Jahr 2005 hat er an der Universität der Künste in Berlin sein Studium abgeschlossen. Gleich zum Ende seiner Ausbildung engagierte ihn das Schauspiel Frankfurt, wo er bis 2009 blieb. In der Zwischenzeit zog es ihn auf viele verschiedene Bühnen, unter anderem zum Staatsschauspiel Dresden oder dem Nationaltheater Mannheim.

Weiterlesen

DGS#17 – Danny Frede – Serielle Rechtecke & Schlachtkörper

Denny Frede im Interview über seine Kunst und serielle Rechtecke bei Ausgang Podcast
© Ausgang Podcast

„Kunst bedeutet Machen“ – Danny Frede

Danny Frede macht Kunst für Köln

Mit 17 Jahren nach Köln und begann dort freiberuflich und autodidaktisch als Fotograf und Grafiker zu arbeiten.  Die Fotografie begleitet ihn bis heute, aber seine künstlerische Seite wollte er gerne anders ausdrücken. Schon im Zivildienst begann er als Grafiker zu arbeiten und entdeckte auch die Fotografie für sich. Eine Ausbildung hat er nie absolviert.

Weiterlesen