DGS#113 – Heiner Fischer – Vaterwelten.de – ein Projekt rund um aktive Vaterschaft

Dadpreneur und Vätercoach Heiner Fischer erzählt bei Ausgang Podcast von seinem Projekt Vaterwelten
Heiner Fischer, Gründer von „Vaterwelten“, einem Projekt rund um aktive Vaterschaft – ©Christian Kaufels

Was ist aktive Vaterschaft?

Heiner Fischer ist Dadpreneur und Vätercoach

Im Interview bei Ausgang Podcast sprechen wir mit Heiner Fischer über aktive Vaterschaft. Aber was bedeutet das eigentlich?

Heiner und seine Klienten beschäftigen bei Vaterwelten ganz viele individuelle Themen. Denn Väter haben genauso viele Ängste, Probleme und Bedürfnisse wie Mütter. Dabei schafft er mit Vaterwelten in gewisser Weise einen Safe Space in dem Männer und männlich gelesene Personen sich austauschen können. Das passiert einerseits über Online Väter Kreise, aber auch in Präsenz in seinem Wohnort Krefeld. Vaterwelten ist also ein Projekt und Ort für werdende Väter, Väter und Väter in Elternzeit, die das Leben mit der Familie gern aktiv gestalten und ausfüllen möchten.

Väter beschäftigen individuelle Probleme: Über Gefühle und Sorgen sprechen lernen

Auch Väter haben Gefühle, Sorgen und Ängste über die reden möchten. Diese können aus Konflikten mit Partnerinnen und Partnern entstehen oder auch im Umgang mit dem neuen Familienmitglied. Sie haben häufig nicht gelernt, auch darüber sprechen zu können was sie beschäftigt. Sei es durch Sätze wie: „Ein richtiger Mann macht so etwas nicht.“ oder ähnliches. Die Männerrolle wird ganz oft schon mit der Kindheit anerzogen und gewisse Stereotype zu durchbrechen fällt später umso schwerer.

Mit Vaterwelten hilft Heiner Fischer seinen Klient:innen dabei, Probleme zu benennen und darüber zu sprechen wie es ihnen geht. Das kann zum Beispiel die Überforderung mit der neuen Situation nach der Geburt sein, wenn sich plötzlich alles verändert. Es gibt eine neue Familienkonstellation die sich erst einspielen muss. Viele kleine und große Hürden entwickeln sich dabei und bringen ganz verschiedene Herausforderungen. Alleine die Frage „Wie sag ich’s meinem Chef?“ beschäftigt unzählige Männer. Denn lange Elternzeit nehmen doch eigentlich nur die Mütter, oder? Mit diesem und vielen weiteren Klischees möchte Heiner aufräumen und Vätern und werdenden Väter die Angst nehmen, ihre Vaterrolle aktiv zu gestalten. Mehr Freiheit und Selbstwirksamkeit, weniger Konventionen.

„Vaterschaft sollte keine Privileg sein in unserer Gesellschaft. Es sollte das Natürlichste von der Welt sein…[…]“ – Heiner Fischer, Vaterwelten

Aktive Vaterschaft: Welcher Vater bin ich?

Diese Frage stellen sich wahrscheinlich ganz viele Väter und eine pauschale Antwort gibt es nicht. Vor allem die ganz frühe Verbindung zum Kind lässt sich lernen. Dass muss der Vater natürlich wollen und sich dafür auch genügend Zeit für sich, aber auch das Kind nehmen. Während die Mutter schon in der Schwangerschaft eine enge Beziehung aufbauen konnte, geht das für den Vater häufig nicht so schnell. Alles in allem beschreibt es Heiner als großen Lernprozess, bei dem es zum Beispiel ratsam ist, nicht mit der Mutter zusammen die Elternzeit zu nehmen. „Der Vater muss auch mit dem Kind alleine sein, er muss Fehler machen und daraus lernen.“ so Heiner im Interview. Der Vater muss eine sogenannte Selbstwirksamkeit erfahren und eine Sicherheit gewinnen, in dem was er tut. Bewerten kann vermeintliche Fehler anschließend mit der Partnerin oder in der Beratung. Und genau das unterstützt Heiner in seiner täglichen Arbeit. Dass das vor allem auch mit gesellschaftlichem Druck nicht einfach ist, versteht sich von selbst.

Wir wollten genauer wissen, worum es bei Vaterwelten eigentlich geht. Dabei hat uns Heiner auch von seinem eigenen Weg zur aktiven Vaterschaft erzählt. Er hat lange in einem sozialen Beruf gearbeitet und war immer auch beratend tätig. Mit der Zeit hat er für sich festgestellt, dass ihm diese Fähigkeit einfach gut liegt und er sie auch beruflich nutzen kann. Uns hat er im Interview von seinem Weg zu Vaterwelten erzählt und was er in seiner täglichen Arbeit mit Vätern und werdenden Vätern alles zu tun hat. Vor allem: Vätern die Sicherheit und Liebe zu sich selbst zurück geben, denn Vaterschaft ist kein Privileg, sondern das natürlichste der Welt, wie er sagt. Ihr wollt auch selbst die aktive Vaterschaft leben? Dann hört einfach das Interview und nehmt Kontakt zu Heiner auf.

Kontakt und weitere Infos zu Heiner Fischer und Vaterwelten

Wir freuen uns wie immer über euer Feedback über mail@ausgangpodcast.de. Wenn ihr mögt gebt uns gerne weitere 5-Sterne-Bewertungen bei Spotify und folgt uns völlig kostenlos über @ausgangpodcast auf Instagram.

Weitere Interviews von Ausgang Podcast zum Thema Regenbogenfamilie hören:

In dieser Folge wird auch kurz erwähnt, dass Heiner auch Regenbogenfamilien unterstützt. Zu diesem Thema haben wir bereits zwei Interviews mit Mamas und Papas geführt. Madita hat uns erzählt, welche Hürden sie neben der Stiefkindadoption gemeinsam mit ihrer Frau überwinden musste, um eine Familie gründen zu können. Mit Patrick haben wir darüber gesprochen wie er den Alltag mit seinem Pflegekind meistert und warum er und sein Mann mit einem zweiten Kind due Familie vergrößert haben.