DBS#26 – Fabian – Somewhere Over The Hay Bale – ein Podcast über queeres Leben auf dem Land

SOMEWHERE OVER THE HAYBALE FABIAN IM INTERVIEW ÜBER QUEERS LEBEN AUF DEM LAND BEI AUSGANG PODCAST
©Marlen Stahlhuth

Queeres Leben auf dem Land, spießig oder erfüllend?

Genau diese Frage stellt Fabian seinen Gästen in seinem Podcast Somewhere over the hay bale (SOTHB). Diesen gibt es seit Anfang 2020 und Kernthema von Fabians Interviews ist queeres Leben auf dem Land. Er ist selbst auf dem Land aufgewachsen. Genauer  gesagt in einem kleinen Dorf bei Aschersleben in Sachsen-Anhalt. Fabian weiß also genau wie es sich anfühlt sich als junger, schwuler Mann auf dem Land selbst zu finden. Heute lebt er im krassen Gegensatz zum Landleben in Berlin. Das hat sich für ihn ganz einfach ergeben, geplant war es nie. Nach 4 Jahren hat sich für Fabian auch ein Gefühl von Zu-Hause-Sein eingestellt. Auch wenn ihm die Stadt häufig zu groß und chaotisch wird. Besonders genießt er die Möglichkeit einfach raus fahren zu können. Im Berliner Umland gibt es viel Natur und Seen, für kleine und große Ruhemomente.

Queeres Leben auf dem Land, das stellen sich viele Menschen spießig und eingestaubt vor. Auch wir können das in Teilen nachvollziehen. Toni ist selbst in Brandenburg, nahe der polnischen Grenze groß geworden. Gerade diese kleinen, ostdeutschen Dörfer wirken oft als wäre die Zeit stehen geblieben. Oft haben die Menschen sich in ihrem Denken nicht groß weiter entwickelt. Dennoch gibt es für viele queere Meschen persönliche Gründe, warum sie den (Groß)Städten den Rücken kehren und lieber in die kleinen Orte ziehen oder dort bleiben wollen. Viele sind dort geboren, aufgewachsen und so tief verwurzelt, dass sie gar nicht weg wollen.

Ein Appell an die Vielfalt und an mehr Weitblick

SOTHB möchte mit all den Klischees der piefigen Dorfmentalität und der konservativ geglaubten Kleinstädte aufräumen. Er interviewt immer wieder Menschen die queeres Leben auf dem Land, als genau das richtige Leben empfinden und sich dort eine Heimat aufgebaut haben. Egal wie häufig es Diskriminierung geben mag, irgendwo gibt es auch immer Menschen die unterstützen. So bringt jede und jeder von Fabians Gästen seine ganz eigene Geschichte mit in den Podcast. Ob schwul, lesbisch, trans* oder nicht-binär. All diese Identitäten konnte Fabian mit seinen Interviews über queeres Leben auf dem Land bereits abbilden.

Dabei ist ihm besonders wichtig zu erfahren, was die Interviewten selbst erlebt haben und was ihnen heute an ihrem Lebensentschluss so wichtig ist. Queeres Leben auf dem Land; das ist viel mehr als nur ein zurück gezogenes Leben, jenseits der Großstädte. Das ist mehr als piefige Vereine, Schützenfeste oder eingeschlafene Dorfgemeinschaften in denen man sich zu integrieren hat. Auch das Landleben bringt viele Vorteile mit sich und jede und jeder sollte sich doch selbst für einen Lebensentwurf entscheiden können.

Fabian erzählt uns im Interview wie er überhaupt dazu kam seinen Podcast zu machen. Unterstützung fand er beim Spotify SoundUp, einem Workshop bei dem ambitionierte, junge Menschen ihre Podcastideen verwirklichen können.  Außerdem ist er natürlich nicht nur Interviewer sondern auch selbst ein queerer Mensch der auf dem Land groß geworden ist. Wir sprechen über das Aufwachsen und Älterwerden auf dem Dorf und über seine ersten Schritte Richtung queeres Leben. Kommt ihr auch mit?

Du willst uns deine Geschichte erzählen?

Siehst du dich auch als queerer Mensch der auf dem Land aufgewachsen ist, dann meld dich bei Fabian und erzähle ihm deine Geschichte.

HIER findest du alle Kontaktmöglichkeiten zu Fabian und kannst ihm schreiben. 

Wenn ihr mehr über uns erfahren möchtet. dann schaut gerne mal in unser PressKit. Außerdem haben wir HIER noch über 100 weitere Interviews für euch aufgezeichnet.  Ihr könnt uns natürlich gerne auch kostenlos auf Facebook oder Instagram folgen. Wir freuen uns außerdem über Feedback und eure ganz eigenen Geschichten über mail@ausgangpodcast.de

Falls ihr selbst euch als queer identifiziert und auf dem Land lebt, aber nicht wisst an wen ihr euch wenden könnt. Gute Anlaufstellen können da die Rosa Strippe oder auch die Deutsche Aidshilfe sein.

Beim Spotify SoundUp lernte Fabian übrigens auch auch Sung Un und Madita kennen, die ebenfalls beider Podcaster*innen sind und ihre ganz eigenen Formate ins Leben gerufen haben.

Hörempfehlungen und unsere Interviews mit Sung Un und Madita

Sung Un ist in Korea geboren und kam vor über 10 Jahren nach Deutschland. Sein Podcast heißt “Bin ich süßsauer? Geschichten über queere asiatische Menschen in Deutschland”. Zum Interview

Madita spricht in ihrem Podcast “Gaymom Talking” über Regenbogenfamilien und ihre ganz eigenen Erfahrungen als lesbische Frau eine Familie mit zwei Kindern zu gründen. Zum Interview

 

 

 

 



Zu hören im Podcast sind:


avatar Sebastian
avatar Toni
avatar Fabian - Somewhere over the hay bale