DGS#76 – Julian Brimmers – Autor – We Almost Lost Bochum & Trauma Loveparade

JULIAN BRIMMERS IM INTERVIEW BEI AUSGANG PODCAST ÜBER WE ALMOST LOST BOCHUM UND TRAUMA LOVEPARADE
©David Eckes

Julian Brimmers ist Autor & Musikjournalist, sein neustes Projekt heißt “We Almost Lost Bochum”

Julian Brimmers ist am Niederrhein geboren, nicht weit vom sogenannten Ruhrpott. Der örtliche Bezug zum Ruhrgebiet findet sich sowohl in seiner Musik-Dokumentation We Almost Lost Bochum, als auch im Doku-Podcast Trauma Loveparade wieder. Ende der 1990er Jahre wurde Hip-Hop auch in Deutschland immer größer. Die Musik schwappte über den großen Teich auch Richtung Ruhrgebiet und machte dabei auch Julian ein bisschen nass. Vor allem die Formation Ruhrpott AG (kurz: RAG) gilt heute als wegweisend für alles was danach im deutschen Hip-Hip Rang und Namen hatte. Sie waren nur kurz aktiv, brachten nur zwei Alben raus. Sie erlangten nie den Superstar-Status und dennoch wurden sie unter Hip-Hop-Fans zu Legenden.

In dieser Zeit fanden sich Bands wie Freundeskreis, Fanta4, Massive Töne, Fünf Sterne deluxe um nur ein Paar zu nennen. Die Liste ließe sich ewig fortführen. Viele der oben genannten avancierten zu großen Stars und sind noch heute aktiv . Julian Brimmers packte die Musikleidenschaft schon sehr früh, was auch im Interview immer wieder deutlich wird.

Julian publiziert als Autor national und international

Seit mehr als 10 Jahren arbeitet er jetzt als Autor und Musikjournalist und schrieb bereits für verschiedene Magazine wie z.B. Spiegelonline, ZEITonline, SZonline oder Juice. Nicht nur in Deutschland publizierte er Texte und Interviews. Auch in Amerika, z.B. für The Paris Review und England sind seine Arbeiten bereits erschienen. Sein Herz schlägt schon lange für den Hip-Hop und so kamen im Laufe seiner Autorentätigkeit in der Musikbranche, sogar Hip-Hop-Interpreten auf ihn zu und er merkte, dass das Thema RAG noch nicht zu Ende erzählt war.

Aus vier Jahren Recherche und der Unterstützung vieler Menschen aus der Musikbranche, entstand zusammen mit Benjamin Westermann der Film We Almost Lost Bochum. Er porträtiert den Werdegang von RAG mit vielen, bisher unveröffentlichten Mitschnitten aus ihrer aktiven Zeit bis heute. Ursprünglich waren sie zu viert, Rapper Galla (bürgerlich: Michael Galla) verstarb im Jahr 2011. Somit konnten sich nur die übrigen drei Jungs am Film beteiligen und mit ihnen fanden sich noch viele andere, bekannte Wegbegleiter. Sie alle kommen im Film zu Wort und auch Gallas Tod spielt eine wesentliche Rolle.

Magazine, Film und Podcast – Autor*innen arbeiten heute in vielen verschiedenen Bereichen

Autor*innen arbeiten nicht nur für Magazine, Zeitungen, Serien oder Filme, Julian fand eher zufällig auch den Weg zum Projekt Trauma Loveparade. Zunächst nur als Autor, wurde er als Mitwirkender mit Bezug zum Ruhrpott, im Laufe der Produktion auch zum Moderator. Der Doku-Podcast ist das erste Spotify Original im Format Dokumentation/Feature und entstand in Zusammenarbeit mit den Berliner ACB Studios. Trauma Loveparade zeichnet noch einmal die vergangenen 10 Jahre, seit dem Loveparade-Unglück in Duisburg nach.

Eine Idee wächst zu einem Script, das mit Hilfe eines größeren Teams zu einem Podcast wächst

Mit Hilfe vieler, ehemals Beteiligter und Einschätzungen von Expert*innen entstanden sieben Folgen. Unter anderem erfahren die Hörer*innen warum die Loveparade eigentlich von Berlin ins Ruhrgebiet zog, wie es zum Unglück kommen konnte und wie der Fall medial und juristisch aufgearbeitet wurde. Federführend war dabei Producerin Viola Funk, sie hatte das Projekt angestoßen. Julian Brimmers kam erst im laufenden Prozess hinzu und gemeinsam mit dem Produktionsteam wurde eine doch recht beklemmende Atmosphäre geschaffen, die zumindest uns als Hörer sehr nah ging.

Auf Effekthascherei hat das Team mit Absicht verzichtet. Vielmehr wird durch gezieltes Auslassen eine sehr bedrückende Stimmung erzeugt. Unserer Ansicht nach, hat Julian genau den richtigen Ton in seinen Interviews und auch in der Moderation getroffen. Alle am Podcast Beteiligten kommen aus journalistischen Berufen und somit war klar, dass man sich auch mal gegenseitig in Frage stellt. Trauma Loveparade ist eine sehr gelungener Doku-Podcast geworden, trotzdem gibt es eine Triggerwarnung, denn die geschilderten Ereignisse können Erinnerungen wieder wachrufen.

Wir besprechen im Interview mit Julian wie er zum Journalismus kam und wie man sich als Autor etablieren kann. Natürlich haben wir auch intensiv über seinen Film We Almost Lost Bochum gesprochen und wollten wissen, wie er die Arbeit und den Entstehungsprozess von Trauma Loveparade erlebt hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt mehr erfahren?

Pressemitteilung von Spotify

Zum Podcast Trauma Loveparade gelangt ihr HIER

We Almost Lost Bochum im Verleih bei MindJazz Pictures Köln

Julian Brimmers auf Instagram

Julian & Viola in Interview zu Trauma Loveparade bei Radiowoche und Ze.tt

Wenn ihr von unseren Interviews nicht genug bekommt; wir haben vorgesorgt und haben mehr als 100 weitere Interviews für euch. Für alle Freunde der Kunst gibt es in unserer Musicalreihe viele interessante Künstler*innen-Interviews.

Ihr nutzt lieber Streamingdienste? Wir sind unter anderem bei Google Podcasts, Deezer, Apple Podcasts oder Spotify zu finden.

Ihr wollte uns folgen? Über Instagram könnt ihr auch unterwegs immer auf Laufenden bleiben. Feedback und eure Geschichten könnt ihr uns über mail@ausgangpodcast.de erzählen.

Alles weiteren Links findet ihr auch über Link.tree



Zu hören im Podcast sind:


avatar Sebastian
avatar Toni
avatar Julian Brimmers