DBS#33 – Katja Dunkel – Rechtsanwältin – Rechtsbeistand mit Fokus auf LGBTQIA+-Menschen & Frauen

KATJA DUNKEL RECHTSANWAELTIN UEBER LGBTQI* THEMEN UND ANLIEGEN VON FRAUEN IM INTERVIEW BEI AUSGANG PODCAST
©Katja Dunkel

Katja Dunkel ist Rechtsanwältin und kümmert sich besonders um Themen rund um LGBTQ+ und Anliegen von Frauen

Anwält:innen gibt es für alle problematischen Themen. Vom Familienrecht über das Strafrecht bis hin zum Steuer- oder Verkehrsrecht. Sie unterstützen ihre Mandant:innen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte oder vertreten sie vor Gericht, um sie rechtlich zu stärken.

Katja identifiziert sich selbst als queer und hat dadurch einen engen Bezug zur LGBTQ+-Community. Als Frau hat sie nicht nur privat ein Herz für andere Frauen, auch beruflich hat sie sich mit ihrer Kollegin Rebecca Richter unter anderem auf Anliegen von Frauen spezialisiert. Grundsätzlich möchten die beiden mit ihrer im März 2021 gegründeten Kanzlei Dunkelrichter vor allem Frauen einen Safe Space bieten.

Rechte von Frauen stärken

Diese werde noch immer in vielen Lebenslagen benachteiligt. Sei es im privaten Bereich, beispielsweise bei familiären Schwierigkeiten. Aber auch wenn es um Rechtsfragen rund um das Berufsleben geht. Häufig werden sie in hauptsächlich männlich geführten Kanzleien abgewiesen und ihre Anliegen nicht ernst genommen. Bei Dunkelrichter ist das anders. Katja und Rebecca setzen sich für sämtliche Rechtsfragen ein und haben immer ein offenes Ohr – und zwar für alle Menschen, die zu ihnen kommen.

Katja und Rebecca beschäftigen sich hauptsächlich um Angelgenheiten rund um Medienrecht, Datenschutz und Vertragsverhandlungen. Nicht selten kommen auch hier wieder viele Frauen zu ihnen – zum Beispiel wenn um Vertragsverhandlung in der Filmbranche und ähnliches geht. Im queeren Bereich vertreten sie häufig lesbische Paare mit Kinderwunsch oder auch transweibliche- oder männliche Personen bei rechtlichen Fragen im Rahmen ihrer Transition.

Wir wollten gerne wissen wie Katja die juristische Laufbahn eingeschlagen hat und welche Hürden sie als Frau überwinden musste. Welche Menschen kommen eigentlich in ihre Kanzlei und welche Probleme haben sie? Das und vieles weitere besprechen wir im Interview. Braucht es wirklich noch diesen Fokus auf eine Gruppe, oder bedeutet das nicht doch wieder den Ausschluss vieler anderer Personen. Wir denken dass es genau das braucht. Hört selbst!

Ihr wollte mehr zur Kanzlei Dunkelrichter erfahren?

Folgt Katja Dunkel und Rebecca Richter auf Instagram, dort sind die beiden regelmäßig aktiv und nehmen erste Anfragen entgegen. Wenn ihr ein Problem habt, traut euch und sprecht die beiden an.

Katja war außerdem im Juli in der Sendung “Queer in 2021” zu Gast und hat auch dort über ihre Arbeit und queere Themen gesprochen.

Wenn ihr keine Folge mehr verpassen möchtet, könnt ihr uns gerne kostenlos abonnieren. Das geht über jede Plattform über die ihr Podcasts hören könnt. Folgt uns gerne auf Instagram, dort informieren wir euch regelmäßig über kommende Folgen. Alle weiteren Kontaktmöglichkeiten bekommt ihr auch noch einmal aufgelistet über Link.Tree.