DGS#92 – Daniel Dakuna – “Anekdoten eines Beifahres” – Das Interview

DANIEL DAKUNA UEBER SEIN BUCH ANEKDOTEN EINES BEIFAHRERS IM INTERVIEW BEI AUSGANG PODCAST
©Daniel Dakuna

Daniel Dakuna reiste 53.000 Kilometer per Anhalter

Als Kinder wurde uns eingebläut bloß nicht mit Fremden mitzugehen oder in ein fremdes Auto zu steigen. Trampen scheint heute nicht mehr die bevorzugte Art des Reisens zu sein. Daniel Dakuna hat die meisten seiner Reisen jedoch per Anhalter unternommen.  Alles begann mit einem Auslandssemester in Australien auf das eine 14-monatige Reise durch Neuseeland folgte.Bald wurde das Trampen für Daniel und seine Reisen essentiell und die ersten Begegnungen waren durchweg positiv.

Auch diese ersten guten Erfahrungen haben dazu beigetragen, dass Daniel einfach weiter gefahren ist. Ohne viel darüber nachzudenken, ob das auch wirklich alles richtig ist. Seit er 2017 zum ersten Mal für längere Zeit loszog ist viel passiert. 53.000 Kilometer hat er zurück gelegt und dabei 48 Länder bereist. Dabei ist er immer wieder auf Menschen gestoßen, die ihn mit offenen Armen und mit viel Herzlichkeit empfangen haben. Momente des Misstrauens hat Daniel selten erlebt.

Daniel ist sich darüber im Klaren, dass er mit seiner Situation als deutscher, der durch die Welt reisen kann auch sehr privilegiert ist. Auf seinen Reisen ist er häufig auch an Orte gekommen, wo die Menschen ein wesentlich einfacheres Leben führen. Mit unseren sogenannten europäischen Standards kaum zu vergleichen. Diese Begegnungen haben ihm noch einmal bewusst gemacht, in welch einer luxuriösen Lage er sich selbst befindet. Deshalb reist Daniel auch bewusst nicht an Orte mit vorherrschender Armut oder einer politisch schwierigen Lage. Kritik zu diesem Thema bekommt er auch nur ganz ganz selten.

Im Jahr 2020, als durch Corona das Reise nicht mehr möglich war, musste Daniel in Deutschland bleiben. Während dieser Zeit hat er sich dem Schreiben gewidmet und es entstand sein Buch “Anekdoten eines Beifahrers”. Es fasst viele seiner Reiseerlebnisse zusammen und erzählt kleine Geschichten von seinen Begegnungen mit den verschiedensten Menschen auf der Welt. Parallel dazu hat er multimedialen Vortrag entwickelt und wird demnächst wieder damit auf Tour gehen. Wie man besten trampt und ob das Saarland eigentlich auch etwas zu bieten hat, klären wir im Interview.

Mehr zu Daniel erfahren?

Mehr zu Daniel als Person, seinem Sozialen Engagement und seine Bühnenshow erfahrt ihr über Daniels Homepage. Sein Buch haben wir dort ebenfalls bestellt und es lohnt sich, die vielen spannenden Geschichten noch einmal selbst zu lesen. Wer nichts mehr über ihn verpassen möchte, folgt Daniel einfach auf Instagram oder Facebook.

Uns erreicht ihr über mail@ausgangpodcast.de und alle unsere bisherigen Interviews könnt ihr über den Bereich “Episoden” nachhören. Auch auf Instagram könnt ihr uns für weitere Infos folgen, wenn ihr nichts mehr verpassen möchtet. Wir freuen uns über eure Nachrichten.