DGS#52- Sabine Hillinger – Brötchenbüggel und die Modebranche

Brötchenbüggel – Was soll das sein? Das fragen sich wahrscheinlich viele erstmal. Büggel ist die rheinische Bezeichnung für Beutel und die Brötchen… na ihr wisst schon.

Die Erfinderin dahinter ist Sabine Hillinger. Die gebürtige Rheinländerin lernte in Düsseldorf Schneiderin und Directrice. Von dort aus war der Übergang in die Modebranche gesetzt.
Sabine machte sich irgendwann selbstständig als Designerin für Umstandsmode. Doch die Modebranche ist schnelllebig und die Mentalität der Kunden richtete sich doch eher in Richtung Schnäppchen.

Sabine wollte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten jedoch nicht ungenutzt lassen und begann ihre Brötchenbüggel zu nähen.  Der Fokus liegt hierbei natürlich auch auf dem Thema Nachhaltigkeit und Müllvermeidung. 

Zero Waste wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger und das hat auch Sabine in ihrer Familie etabliert.  Alleine 150 Brötchentüten im Jahr hat sie aus ihrem Haushalt verbannt.

Wir besprechen, wie jede*r von uns ein nachhaltigeres Leben führen kann. Wie man erste Schritte in Richtung Müllvermeidung geht.
Und warum Sabine am Ende der Modebranche den Rücken kehrte.
Hört selbst, kostet nix!

Sabines Homepage und die Möglichkeit ihre Büggel zu bestellen:
https://www.broetchenbueggel.de/

Falls Ihr Anregungen für weitere Themen habt oder kommentieren möchtet, könnt Ihr unten einen Kommentar hinterlassen oder uns ganz einfach über “Kontakt” direkt ansprechen. Wir freuen uns über Eure Rückmeldungen und Zuschriften.



Zu hören im Podcast sind:


avatarSebastian
avatarToni